Google+

Newsletteranmeldung

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Anwendung von Tonkinlack auf Holz oder Metall:

Tonkinlack ist für Holz im Innen- und in Ausnahmen im Außenbereich, sowie als Metallanstrich (Rostschutz) geeignet. 

Der Tonkinlack kann auch unserer Leinölfarbe hinzugefügt werden. Dadurch erhält man eine hochglänzende und widerstandsfähige, doch nicht mehr diffusionsoffene Farbe. Tonkinlack von Le Tonkinois eignet sich besonders gut für sehr beanspruchte Oberflächen. Vermischt man Tonkinlack und unsere Leinölfarben miteinander, erhält man ein Zwischenprodukt aus Leinölfarbe und Lack. Ab wann bei diesem Mischprodukt die nächste Schicht aufgetragen werden kann, läßt sich schwer sagen, das ist abhängig vom verwendeten Pigment und den Mengenverhältnis zwischen Lack und Farbe.

Verarbeitung von Tonkinlack / Le Tonkinois:

Die zu behandelnde Fläche sollte mit Sandpapier Korn 100 vorgeschliffen werden.

Tonkinlack sollte mit einem robusten Borstenpinsel, den Sie auch in unserem Shop finden, auf die staub- und fettfreie Oberfläche in dünnen Schichten aufgetragen werden. Für eine leichtere Verarbeitung kann man den Lack mit Vorteil in einem Wasserbad erwärmen. Dadurch lässt sich der Tonkinlack wesentlich dünner auftragen. Bei zu dickem Auftrag kann der Lack Bläßchen bilden. Das im Tonkinlack enthaltene Waschbenzin verflüchtigt sich während des Trocknungsprozesses. Bei zu dicken Schichten verhindert die schnell gebildete Haut auf der Oberfläche ein verflüchtigen des Waschbenzins aus der unteren Lage. Bläßchen bilden sich.

Der Schichtenaufbau sollte immer auf bereits gut durchgehärtete Anstriche erfolgen. Die Oberfläche kann mit Sandpapier (Korn 300-400) nach dem ersten und vor dem letzten Anstrich oder nach dem 3. Auftrag vorsichtig angeschliffen werden.

Bitte vermeiden Sie die Beanspruchung der gestrichenen Fläche in den ersten 48 Stunden nach dem Auftrag.

Holz im Außenbereich und Metall sollten mit mindestens vier Anstrichen Tonkinlack behandelt werden. Auch sollte der Lack auf Holz im Außenbereich einmal im Jahr gepflegt werden, damit sich durch die Witterungseinflüsse keine Risse bilden können. Bei Metall ist kein Zwischenschliff mit Sandpapier nötig.

Eigenschaften von Tonkinlack / Le Tonkinois 

Tonkinlack ist und bleibt (auch über viele Jahre hinweg) ein elastisches und abriebfestes Ölgemisch.

Le Tonkinois hat eine Reichweite von ungefähr 20m² pro Liter.

Um den Glanz zu reduzieren, um eine matte Oberfläche zu bekommen, kann man mit sehr feinem Sandpapier die Oberfläche anschleifen.Diese Herangehensweise ist simpel und nachhaltiger. Eine Justierung des Glanzes erreicht man aber auch durch den Zusatz von Gelomat. Gelomat ist ein lösemittelhaltiges Mattierungsmittel.

Hinweise nach einem Anstrich mit Tonkinlack:

Hinweis: Der Tonkinlack bildet auf der Oberfläche in der Dose eine Haut.

Ein kleiner Tipp, stellen Sie die angebrochene Dose nach Gebrauch „auf den Kopf“. Die Hautbildung lässt sich nicht verhindern, ist dann aber auf dem Boden des Behälters und das umständliche Entfernen der Haut entfällt.

Die Pinsel sollten erst mit Terpentin, dann mit Wasser und Seife gereinigt werden. 

WICHTIG: IN LEINÖL GETRÄNKTE LAPPEN SIND SELBSTENTZÜNDLICH!

Verwendung von Gelomat als Mattierungsmittel:

Gelomat wird zu Öl- und Lackanstrichen hinzugefügt, um dem Anstrich einen matten oder satinierten Glanz zu verleihen. Gelomat wird vor dem Auftragen der Anstrichfarbe durch einfaches Vermischen mit der Farbe oder dem Lack homogenisiert. Sie können verschiedene Mattigkeitsstufen erzielen, sehr matt und satiniert. Wichtig! Gelomat sollte nur im letzten Anstrich verwendet werden.

sehr matter Lackfilm: Gelomat und Lack zu jeweils gleichen Teilen miteinander vermischen.

satinierter Film/ Lack, halbmatt: 1/3 Gelomat mit 2/3 Lack vermischen.

Bei Anstrichfarben wird die Mattigkeit der Farbhaut mit wesentlich geringeren Mengen erzielt. Verwenden Sie jeweils die Hälfte der für den Lack angegebenen Mengen.

Da Gelomat ein entzündliches Produkt ist, muss die angebrochene Dose nach jeder Benutzung wieder fest verschlossen werden. Sie darf nicht in der Nähe von Wärmequellen aufbewahrt werden. Trotz seiner gelartigen Konsistenz verflüssigt Gelomat die Anstrichfarbe oder den Lack, sodass diese Produkte beim Gebrauch nicht verdünnt werden müssen. Das Vermischen der Anstrichfarben oder Lacke mit Gelomat bedeutet nicht, dass weniger Schichten aufgetragen werden müssen als sonst, um einen zufriedenstellenden Deckanstrich zu erzielen.

weitere Informationen finden Sie unter Wissenswertes über Tonkinlack.

website security