Google+

Newsletteranmeldung

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Dienstag, 11 März 2014 00:00

Farbe der Woche: reines Weiß

Written by
Rate this item
(0 votes)

Unser reines Weiß ist ein Gemisch aus 80% Titanweiß und 20% Zinkweiß. Wir bezeichnen es als reines Weiß, da es nur aus diesen beiden Weißpigmenten besteht und nicht abgetönt wurde mit anderen Farbtönen.

Titan- und Zinkweiß bilden eine interessante und optimale Kombination.

Titanweiß hat die höchste Deckkraft aller weißen Pigmente und kann bis zu einem gewissen Grad eine Vergilbung verhindern. Interessanterweise wurde es 1791 als ein Bestandteil vom Sandstrand in Cornwall entdeckt und erstmals 1908 als Pigment beschrieben. Seit 1918 wird es industriell hergestellt. Durch seine hohe Deckkraft setzt es sich in den 30iger Jahren als wichtigstes weißes Pigment durch.

Zinkweiß kennt man schon im Mittelalter, es wird in der Alchemie genutzt und ist im 18. Jahrhundert ein sehr gebräuchliches Heilmittel. Noch heute findet man es in Wundcreme oder anderen Arzneimitteln. Zink hat eine antiseptische Wirkung und verhindert in unserem Bereich beispielsweise Oberflächenschimmelbildung. Als Pigment wird es seit ca. 1780 verwendet. Winsor & Newton vermarkten Zinkweiß seit 1850 als Chinesisch Weiß und machen es damit überall bekannt.

 

Leinölfarbe reines Weiß

 

Im Verhältnis 80% zu 20% ergänzen sich Titan- und Zinkweiß mit ihren Eigenschaften. Titanweiß bildet ausgehärtet eine eher recht weiche Farbschicht, während Zink durch eine Verseifung in Verbindung mit Öl allein eher viel zu hart wird.

Zusammen ergeben sie ein sehr deckendes Weiß, das weniger gilbt und Oberflächenschimmelbildung bis zu einen gewissen Grad verhindert. Die Oberfläche bleibt elastisch und bietet für Holzoberflächen eine ideale Farbschicht, die weder zu hart noch zu weich ist.

Read 6725 times Last modified on Donnerstag, 22 Oktober 2015 23:46
website security