Behandlung des Bodens mit unserem Holz- und Bodenöl

Die Behandlung schützt die Dielen vor Fett, Schmutz und Austrocknung und bildet gleichzeitig einen gewissen Schutzfilm, so dass eine direkte Abnutzung der Dielen minimiert wird. Führen Sie das Abschleifen und die Behandlung mit Sorgfalt aus, um ein gutes Resultat zu erzielen. Wir empfehlen daher, diese Arbeiten nur von einem anerkannten und erfahrenen Fachmann ausführen zu lassen. 

Vorbereitung

Den Boden mit einem ausgewrungenen Lappen oder einem Mopp wischen, so dass die Oberfläche einheitlich befeuchtet ist. Hierdurch werden die Holzfasern vorbereitet, so dass das Öl besser ins Holz eindringt.

Den Boden vor der Ölbehandlung abtrocknen lassen.

Es ist wichtig, den Boden vor der Behandlung durch das Zuführen von Feuchtigkeit vorzubereiten. Sonst kann der Boden nicht ausreichend mit Öl gesättigt werden.

 

 

Vorgehensweise bei der Oberflächenbehandlung mit unserem Fußbodenöl

Das Öl mit einer Poliermaschine und einem weißen Schleifteller auftragen oder per Hand mit einem weißen Vlies. Das Öl satt auf den Boden auftragen.

Nach 20 - 60 min den Boden mit der Poliermaschine mit aufgesetzen Bodenlappen polieren. Anschließend das überschüssige Öl mit einem feingewebten Baumwolllappen, das dem Polierkopf aufgesetzt wird, abnehmen. Auch hier ist es möglich bei kleineren Fläche das Öl per Hand einzupolieren und mit Baumwolltüchern abzunehmen.

Die Intensität des Poliervorganges bestimmt die Farbgebung des Bodens. Ist die Farbe inhomogen oder zu schwach, kann zusätzlich Öl nach dem oben beschriebenen Prinzip aufgetragen werden.

Überschüssiges Öl auf der Oberfläche darf nicht aushärten und muß nach spätestens 60 min abgenommen werden.

 

 

Das Öl 36 - 48 Stunden (bei 20 C und 50% RF) härten lassen. Den Boden in diesem Zeitraum nicht betreten.

Den Boden mit einer Poliermaschine mit grünem Schleifteller leicht anschleifen. Den Boden absaugen. 

Das Öl mit einer Poliermaschine mit weißem Schleifteller satt auftragen.

Nach ca. 10 min den Boden mit der Poliermaschine mit aufgesetzen Bodenlappen polieren. Anschließend das überschüssige Öl mit einem feingewebten Baumwolllappen, das dem Polierkopf aufgesetzt wird, abnehmen.

Den Boden trocknen lassen.

Der Boden kann sehr sehr vorsichtig nach 2 - 3 Tagen betreten werden, durchgehärtet ist er nach ca. 10 - 14 Tagen.

Der Härteprozess des Öls geschieht in Verbindung mit Sonnenlicht und Sauerstoff aus der Luft. Der Prozess wird unterbrochen oder gestoppt, sollte der Boden abgedeckt werden. Eine Be-/ Abnutzung des Bodens sollte auf das absolute Minimum beschränkt werden und der Boden darf keinerlei Feuchtigkeit oder Nässe während des Härteprozesses ausgesetzt werden. Künstliches UV-Licht kann den Härteprozess beschleunigen.

 Unser Anwendungsvideo über das Auftragen des Holz- bzw. Bodenöls

: